Müll-Debatte: Bürger können Fragen stellen