Gesundheitsamt will Informationen von Müllofen-Kritiker